Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Schnelle Aufklärung nötig

Sicherheit von Windparks in MV Schnelle Aufklärung nötig

Der Vorfall machte Ende vergangenen Jahres bundesweit Schlagzeilen: Bei relativ schwachem Wind und ohne dass es bei den regelmäßigen Kontrollen irgendwelche Anzeichen ...

Der Vorfall machte Ende vergangenen Jahres bundesweit Schlagzeilen: Bei relativ schwachem Wind und ohne dass es bei den regelmäßigen Kontrollen irgendwelche Anzeichen für eine bevorstehende Havarie gegeben hätte, knickte nahe dem vorpommerschen Rakow ein 70 Meter hoher Windradturm um. Wenig später passierte Ähnliches bei Hamburg und im sächsischen Leisnig, und in der Uckermark in Brandenburg brach ein Windradflügel ab. Völlig logisch, dass nach solchen Ereignissen die Kritik an der Sicherheit von Windenergieanlagen lauter wird.

Fakt ist: Derzeit existieren bundesweit rund 26500 Windkraftanlagen – Tendenz stark steigend. Und immer wieder gibt es Fälle, bei denen es nach einem Blitzeinschlag brennt oder ein Rotorblatt abbricht. Bei den vier jüngsten Unfällen wurden bislang keine übereinstimmenden Ursachen gefunden – die Häufung der Havarien scheint ungewöhnlich, aber wohl Zufall zu sein. Umso wichtiger ist es, dass Experten die Schwachstellen finden – und sie zügig abstellen. Denn auch wenn absolute Sicherheit eine Illusion ist: Um in der Bevölkerung Akzeptanz für die ohnehin umstrittenen Windanlagen zu finden, müssen sie sicher sein.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

75 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sprechen sich für Ernst Moritz Arndt als Patron der Uni aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.