Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Sisyphusarbeit mit der Heckenschere

Sisyphusarbeit mit der Heckenschere

Der durchschnittliche Gartenbesitzer kennt ja den Satz: „Ich geh’ dann mal eben schnell die Hecke schneiden“.

Der durchschnittliche Gartenbesitzer kennt ja den Satz: „Ich geh’ dann mal eben schnell die Hecke schneiden“. Was dann – je nach Grundstücksgröße – bis zum Mittag oder vielleicht doch bis zum Kaffee dauert.

Bei Chris Crowder ist das ein bisschen anders. Denn wenn der sich so Ende August, Anfang September mit der Heckenschere in der Hand verabschiedet, dann in der Regel so bis in den Januar hinein.

Crowder ist seit mehr als 25 Jahren Chefgärtner auf dem britischen Landsitz Levens Hall in der Grafschaft Cumbria. Und Crowder besitzt den weltweit größten Formschnittgarten, der auch im Guinnessbuch der Rekorde aufgeführt ist. Mehr als 100 zum Teil 300 Jahre alte Pflanzen – Bäume, Hecken und Sträucher – bringen Crowder und sein fünfköpfiges Team mit Hilfe von unzähligen Freiwilligen binnen der kommenden fünf Monate akkurat in Form.

Angelegt wurde der Garten des gegen Ende des 12. Jahrhunderts erbauten Landsitzes ab dem Jahre 1694. Damals hatte der Brite Colonel James Graham das Anwesen erworben und als Landschaftsgärtner den Franzosen Guillaume Beaumont engagiert, einen Schüler von dessen Landsmann André le Nôtre. Der wiederum hatte im Auftrag des französischen Königs Ludwig XIV. die weltberühmten Gärten von Schloss Versailles geschaffen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.