Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Spezialist am Werk

Terroralarm in Chemnitz Spezialist am Werk

Von Rüdiger Ditz

Noch ist vieles unklar im Fall des mutmaßlichen Chemnitzer Bombenbauers. Wo ist Dschaber al-Bakr? Welches Ziel hatte er im Visier? Hatte er Helfer? Wer hat ihn beauftragt?

 

OZ-Bild

Was wir wissen ist, dass offensichtlich Gefahr im Verzug war. Der Fund des hochexplosiven TATP in der Wohnung beweist das. Und auch die Brisanz des Falls. Denn TATP ist kein Sprengstoff für Anfänger.

Um damit hantieren zu können, sollte man geübt sein. Das spricht für die These, dass Dschaber al-Bakr vom IS ausgebildet worden sein könnte.

Wenn dem so ist, unterscheidet sich der Fall vom Messerangriff von Hannover und den Attacken in Süddeutschland auf Zuggäste und ein Festival. Dieses Mal scheint ein Spezialist am Werk zu sein, kein aus der Ferne indoktrinierter Einzelgänger. Dass er vermutlich aus Syrien über die Flüchtlingsrouten eingeschleust wurde, macht die Sache noch bedrohlicher. Das rührt an den Grundängsten vieler Menschen. Ein Grund, alle Flüchtlinge in Sippenhaft zu nehmen, ist das nicht. Aber der Fall beweist: Wir müssen auf der Hut sein.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtags-Präsidium ohne AfD

Von Frank Pubantz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.