Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Teure Schlamperei

Zu viele CT-Untersuchungen Teure Schlamperei

Von Axel Büssem

Die Zahl der Computertomografien in deutschen Röntgenpraxen und Krankenhäusern steigt. Das führt zu einer doppelten Mehrbelastung: Der Patient bekommt mehr Strahlung ab, die Krankenversicherungen müssen mehr bezahlen.

Ob ein CT wirklich medizinisch notwendig ist, entscheidet letztlich der Facharzt. Hier muss der Laie einfach seinem Arzt vertrauen. Wenn es aber, wie Experten bemängeln, so ist, dass viele CTs verordnet werden, weil der Arzt vorher nicht in die Akte des Patienten schaut, wäre dies eine teure Schlamperei.

Und nicht nur das: Jede Röntgen-Untersuchung erhöht das Strahlungskonto des Patienten. Ein CT verursacht etwa die 10- bis 30-fache Dosis eines herkömmlichen Röntgens. Das ist zwar immer noch relativ wenig, aber jede unnötige Strahlungsbelastung sollte vermieden werden, da ansonsten Spätfolgen drohen.

Die Computertomografie bietet dem Arzt heute Untersuchungsmöglichkeiten, von denen frühere Radiologen nur träumen konnten. Doch diese Chance sollte nicht den Blick auf mögliche Risiken verstellen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sicherheit bei der Hanse Sail

Von Andreas Meyer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.