Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Torys machen weiter

Neue Regierungschefin in London Torys machen weiter

Von Peter Nonnenmacher

David Cameron hat in den sechs Jahren in der Downing Street viele Versprechen gebrochen. Statt den Armen auf die Beine zu helfen, entzog er ihnen mehr und mehr die Hilfe der öffentlichen Hand. Die „grüne Regierung“, die er versprochen hatte, war schnell wieder vergessen. In Schottland und England schürte Cameron leichtfertig nationalistische Ressentiments. Und in Europa fand er keine Verbündeten, weil er keine suchte. Am Ende stand er allein. Das Ergebnis? Eine Tory-Politikerin, die eigentlich für den Verbleib in der EU war, soll nun Britannien aus der EU führen. Theresa May, die neue Premierministerin, soll jetzt das Kunststück vollbringen, ihrem Land einen assoziierten Status ohne Tarifschranken und Mehrkosten, aber mit voller Befugnis zur Einschränkung des Zuzugs von EU-Bürgern nach Britannien zu besorgen. Wie sie das machen will, weiß nicht einmal sie selbst.

 

OZ-Bild

Deutlich ist aber, dass ausgerechnet die Partei, die Großbritannien in diese gewaltige Krise stürzte, sich Hoffnungen machen darf auf eine neue Ära politischer Dominanz.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Umfragen nach dem Brexit

Von Rüdiger Ditz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.