Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Typisch norddeutsch

Sicherheit bei der Hanse Sail Typisch norddeutsch

Von Andreas Meyer

Die Sicherheit – sie war in diesem Jahr das große Thema im Vorfeld der Rostocker Hanse Sail. Nach den Attacken in München, Ansbach und auch Würzburg hatte die Polizei die Sicherheitsvorkehrungen für das größte Volksfest des Landes deutlich verschärft. Und die Macher hatten insgeheim auch schon mit einem spürbaren Gäste- Minus gerechnet.

Doch Fehlanzeige: Die Rostocker und ihre Gäste gaben die einzige richtige Antwort auf Angst und Verunsicherung. Sie kamen trotzdem zur Sail – und sie feierten. Ein fröhliches, friedliches und ein entspanntes Segelfest.

Gelassen seien die Norddeutschen, heißt es. Mitunter etwas „unterkühlt“. Eigenschaften, die in Zeiten einer latenten, aber dennoch nicht greifbaren Bedrohung goldrichtig sind: Die Besucher ließen sich nicht abschrecken, sie ließen sich nicht einschüchtern. Und vor allem blieben sie besonnen: Selten zuvor hatte die Polizei auf der Sail so wenig zu tun.

Dass wieder eine Million Menschen in Rostock feierten – ein Stück weit war das auch ein trotziges politisches Signal.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mehr Grenzschutz

Von Jörg Kallmeyer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.