Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Übertriebene Ängste

2200 Straftaten von Flüchtlingen Übertriebene Ängste

Von Axel Büssem

Wie groß die Angst der Menschen vor kriminellen Flüchtlingen ist, hat sich gerade erst im Wahlkampf zur Landtagswahl in MV gezeigt. Man konnte den Eindruck gewinnen, morgenländische Horden stünden bereit, um mordend und brandschatzend durchs Land zu ziehen.

Die Wirklichkeit sieht ein klein wenig anders aus: Im Jahr 2015 haben Flüchtlinge in MV insgesamt 2200 Straftaten begangen. Das waren 3,4 Prozent aller Delikte, die die Polizeistatistik verzeichnete. Anders gesagt: 96,6 Prozent wurden von Deutschen oder – ebenfalls zu einem relativ kleinen Teil – von anderen Ausländern begangen. Die Aufregung darüber hält sich bislang in Grenzen.

Die Sorgen der Menschen in MV müssen ernst genommen werden. Das zeigt die Diskussion über falsche Pässe und möglicherweise verdeckt eingereiste Islamisten. Auch dürfen Probleme nicht kleingeredet werden, wenn etwa in Geschäften die Zahl der Ladendiebstähle steigt. Aber die vorliegenden Zahlen sollten übertriebenen Ängsten und denen, die sie bewusst schüren, die Grundlage entziehen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Unterrichtsbeginn um 7 Uhr

Von Bernhard Schmidtbauer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.