Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Unter Protest

Agrarministerkonferenz Unter Protest

Von Elke Ehlers

Warnemündes Hotel Neptun gilt als gute Adresse. Derzeit tagen dort Agrarminister und Staatssekretäre. Prekär daran ist, dass sie dies unter heftigem Protest derjenigen tun, um deren Wohl und Wehe sich die Politiker gerade kümmern. Sie beraten über Finanzhilfen für Milchbauern.

Was die Politik in Aussicht stellt, mag für Außenstehende wie ein millionenschwerer Deal aussehen. Für die krisengeschüttelte Branche ist es nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Experten haben errechnet, dass pro Kuh etwa zehn Euro gezahlt werden könnten. Tatsächlich machen die Betriebe derzeit pro Jahr mit jeder Kuh 1000 Euro Verlust. Um die Zukunft der Milchviehbetriebe zu sichern, müssen auf dem Milchmarkt Angebot und Nachfrage besser in Übereinstimmung gebracht werden. Flexible Modelle der Mengensteuerung, bei denen in Zeiten von Überproduktion die Menge gedrosselt werden darf, könnten hilfreich sein. Dies aber haben Politik, Molkereien und auch Teile der Bauernschaft bisher abgelehnt. Ein Fehler, für den die Milchbauern inzwischen teuer bezahlen müssen.

Seite 6

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtagswahl

Von Frank Pubantz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.