Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Wertkonservativ?

Die Union und die AfD Wertkonservativ?

Von Jörg Kallmeyer

Weniger Attacke, mehr Argumentation, lautet das Motto, das SPD-Vizechef Olaf Scholz seiner Partei als Rezept gegen die Rechtspopulisten von der AfD empfiehlt. Ähnlich hat sich CDU-Chefin Angela Merkel geäußert. In der Tat macht es die AfD anderen leichter, seit sie sich selbst ein Programm gegeben hat. Oft reicht es schon, daraus zu zitieren — und zu fragen: Wollt ihr das wirklich?

 

OZ-Bild

Der CSU reicht das nicht aus. Sie möchte die AfD überflüssig machen, indem sie selbst Forderungen der neuen Konkurrenz übernimmt. Die CSU-Spitze trommelt und pocht darauf, man müsse auch den Wertkonservativen in der Union wieder eine Heimat geben. Ein großes Missverständnis: Zum einen ist die AfD in ihrem Programm nicht wertkonservativ, sondern einfach nur rückständig. Und zum anderen hat die Union offenbar einen anderen Weg gefunden, wie man wertkonservativen Wählern wieder eine Heimat geben kann: Das Bündnis von Grünen und CDU in Baden-Württemberg ist eine moderne Antwort auf diese Herausforderung. Auch wenn sie für die CSU sehr bitter ist.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abzocke von Schlüsseldiensten

Von Gerald Kleine Wördemann

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.