Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Zenit überschritten

Machtkämpfe bei der AfD Zenit überschritten

Von Jörg Köpke

William Shakespeare hätte eine solche Aufführung inspiriert: Die AfD versinkt in einem Sumpf aus Heimtücke, Lüge und Verrat. Die Hauptakteure, die beiden Parteivorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen, liefern sich seit Monaten selbstverliebt und rücksichtslos eine Schlammschlacht um Macht und Führung.

Dabei ist ihnen jedes Mittel recht, den anderen aus dem Weg zu räumen. Zwei aufgeblähte Egos, die weder der Zerfall der Bundespartei noch das Auseinanderbrechen der frisch gewählten Landtagsfraktion in Baden-Württemberg aufhalten können. Dagegen wirkt der frühere Zwist zwischen den SPD-Alphatieren Gerhard Schröder und Oskar Lafontaine rückblickend geradezu harmlos.

Keine Frage: Die AfD wird Wähler verlieren. Sie hat ihren Zenit schon überschritten. Aber noch haben die anderen Parteien keine überzeugenden Antworten auf die Ängste und Gefühle derjenigen Menschen, die weiter der AfD die Treue halten werden – ganz wie es der zerstrittenen Parteiführung gefällt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Debatte um Tourismusabgabe

Von Axel Büssem

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.