Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zerrissenes Land

Anschlag in der Türkei Zerrissenes Land

Von Gerd Höhler

Mit staatstragenden, doch hilflosen Worten reagiert der türkische Präsident Erdogan auf das jüngste Massaker im Südosten seines Landes: „Ihr werdet keinen Erfolg haben“, ruft er den Terroristen zu.

 

OZ-Bild

Die Nation werde „Einheit, Solidarität und Brüderlichkeit“ demonstrieren. Doch genau daran fehlt es in der Türkei.

Unter Erdogan hat sich die gesellschaftliche Polarisierung in den letzten Jahren unerträglich verschärft. Ein Staatsoberhaupt soll sein Volk einen – Erdogan spaltet. Die Gräben entlang ethnischer und religiöser Linien werden fast unüberwindbar. Mit der Islamisierung von Staat und öffentlichem Leben grenzt Erdogan jene Türken aus, die für eine weltliche Verfasstheit eintreten. Die Verfolgung kritischer Journalisten und Akademiker, missliebiger Richter und Staatsanwälte untergräbt Grundrechte und Gewaltenteilung. Massenverhaftungen schüren ein Klima der Angst. Das vergiftet die Gesellschaft. Erdogans Türkei ist kein starkes, es ist ein zerrissenes Land. Das macht sie angreifbar für politische Amokläufer und verwundbar für den Terror.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Polizeiboote drohen auszufallen

Von Andreas Meyer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.