Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Zuzug und Abbau

Wieder mehr Einwohner in MV Zuzug und Abbau

Von Jürgen Schultz

Frohe Kunde für das dünn besiedelte MeckPomm: Es leben wieder mehr Menschen hier. Jahrelang war die Bevölkerungszahl geschrumpft, weil die Jungen mangels Zukunfts- und Verdienstchancen dem Nordosten den Rücken kehrten und die Alten blieben.

Dass der Einwohner-Zuwachs allein Zuwanderern zu danken ist und nicht einem Geburtenplus, zeigt zwar, dass MV durchaus attraktiver für Arbeit oder Wohnung Suchende geworden ist. Es ergibt aber auch ein drängendes Problem: Es muss mehr für Hiergebliebene wie für Zugezogene getan werden. Besonders die Infrastruktur muss verbessert werden, wurden doch jahrelang wegen stetig schwindender wie alternder Bevölkerung Plätze in Kindertagesstätten, Horten und Schulen abgebaut, allenfalls auf Ist-Stand gelassen.

Nicht erst mit der jüngsten Zuwanderung suchen junge Eltern auf dem Lande wie in der Stadt händeringend nach halbwegs nahe gelegenen Kitaplätzen oder Schulen für ihre Kinder. Die Wahlkämpfer haben bald gute Gelegenheit, entsprechende Versprechen in die Tat umzusetzen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tourismus vor neuem Rekord

Von Kerstin Schröder

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.