Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Aufklärungsquote

Immer mehr Rostocker belügen die Polizei Aufklärungsquote

Peter Stübe aus Ostseebad Nienhagen

Ostseebad Nienhagen. Die wahren Täter streiten ihre Taten meist ab, Nichttäter dagegen täuschen bewusst Taten vor. Verkehrte Welt! Dies kann wahrscheinlich nur ein Psychologe erklären, da dies nicht normal ist. Denn wer belastet sich schon selbst?

Was diese Personen auch dazu bewegt, in dem Moment der fingierten Straftat machen sie sich strafbar und das muss zurecht strafrechtlich geahndet werden. Die Aufklärungsrate müsste doch bei 100 Prozent liegen. Liegt sie das?

Also 2015 im Bereich der Polizeiinspektion Güstrow müssten demnach bei 43 Fällen auch 43 Ermittlungsverfahren eingeleitet worden sein. Wurden sie das? Das geht leider aus dem Artikel nicht hervor.

Peter Stübe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtagsmitglied Mignon Schwenke (Linke)

Breitbandausbau, Tourismusförderung, Zusammenarbeit mit Polen und Stettin, künftige Verwaltungsstrukturen: Die Industrie- und Handelskammer sowie Unternehmer der Region fragen Kandidaten aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.