Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Ausgewogene Berichterstattung

Flüchtlinge weigern sich, Notunterkunft zu beziehen Ausgewogene Berichterstattung

Danke, für den sehr ausgewogenen Artikel über die Ereignisse bei der Unterbringung von Flüchtlingen in Tribsees.

Bad Doberan. Danke, für den sehr ausgewogenen Artikel über die Ereignisse bei der Unterbringung von Flüchtlingen in Tribsees. Nur so können wir Leser uns eine Meinung bilden, insbesondere wenn man erfährt, dass die Männer anerkannte Flüchtlinge sind.

Über ähnlich gelagerte Vorfälle in Bad Doberan wurde leider nicht berichtet. Ich vermute, viele einheimische Bürger sind einfach darüber erschrocken, wie wenig dankbar unsere neuen Mitbürger für die entgegengebrachten Hilfen sind. Das sind auch für uns keine alltäglichen Situationen.

Wenn man in ein anderes Land auswandert, um dort Schutz und sein Glück zu suchen, dann muss man sich darüber klar sein, dass die dort lebende Bevölkerung zu recht erwartet, dass die Neuankömmlinge sich einordnen und den Gepflogenheiten der neuen Heimat anpassen. Wer sagt den jungen, zugewanderten Menschen das? Man kann nur hoffen, dass die vielen freiwilligen und inzwischen von uns bezahlten Helfer und Sozialarbeiter dies immer wieder, Tag für Tag, ihren Schützlingen erklären.

 



Klaus-Peter Konow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tribsees
Die Flüchtlinge vor der Halle in Tribsees.

In Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) haben sich 25 Syrer geweigert, eine notdürftig mit Feldbetten ausgestattete Unterkunft in einer Halle zu beziehen.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.