Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Bestätigung durch die Realität

Buch „Deutschland in Gefahr“ Bestätigung durch die Realität

Anne-Maria Cejp aus Zingst

Zingst. Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt hat im Vorwort zu seinem Buch „Deutschland in Gefahr“ folgendes geschrieben: „Sie wollen einen starken Staat? Einen Staat, der unser Zusammenleben regelt? Einen Staat, der Regeln nicht nur aufstellt, sondern auch ihre Beachtung überwacht? Einen Staat, der Regelverstöße auch konsequent ahndet? Dann sollten Sie falsch parken.“

Ein Beispiel aus dem Leben aus MV: ein seit Jahren bestehender winziger Parkplatz im Wald (Osterwald Zingst), den nur Waldspaziergänger nutzen. Das Parkplatzschild über Nacht entfernt, darauf (selbstverständlich) in keiner Weise hingewiesen. Die frevelhafte Waldspaziergängerin konnte sich den Strafzettel, den sie abends am Auto entdeckte, in keiner Weise erklären, bis ein Strafbescheid von 20 €, ausgestellt durch den Nationalpark, erfolgte. Nach Nichtzahlung kam es zu einer Verdoppelung des Bußgeldbescheides wegen der Kosten des Verfahrens. Da die Summe bei Nichtzahlung wegen der angedrohten Gerichtsverfahren ins Unendliche steigen sollte, bezahlte ich, was mich wegen des komplexen Lerneffekts nicht einmal schmerzte. Und nun wird dieser Vorgang vom Bundesvorsitzenden der DPolG sehr schön illustriert.

Anne-Maria Cejp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.