Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Der Elefant bei Aida

Groß Kussewitz Der Elefant bei Aida

Detlev Göllner aus Groß Kussewitz

Groß Kussewitz. Ob das mit dem Auftritt des Elefanten nun gut oder nicht gut ist, will ich gar nicht beurteilen. Als ich ihn das letzte Mal sah, machte er einen sehr gesunden und zufriedenen Eindruck.

Aber dass sich bei dieser Frage ausgerechnet wieder Peta zu Wort meldet, ist für mich ein Skandal. Peta, die sich angeblich für das Wohl von Tieren einsetzt, tötet in ihren eigenen Tierheimen über 90 Prozent der in ihre Obhut gegebenen Tiere. Und dabei handelt es sich weiß Gott nicht nur um alte und kranke Tiere.

Auch gesunde Tiere, teilweise sogar mit ihrem Nachwuchs, werden recht unkompliziert durch die Verabreichung einer Überdosis von Barbituraten entsorgt. DAS ist ein wesentlicher Teil der Arbeit dieser selbsterkorenen Tierschützer, die so gern andere an den Pranger stellen.

Detlev Göllner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rio de Janeiro

Bei den Olympischen Spielen in Rio sollen die Sportler in einer Hochhaussiedlung schlafen. Später werden aus den Appartements Luxuswohnungen für Reiche. Mit dem Projekt möchte ein 91 Jahre alter Mann Kasse machen. Er hat einen Freund: den Bürgermeister.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.