Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Gewitter

Navigation:
Die Symptome ähneln sich

„Hau ab“: Merkels schwere Wahlkampfauftritte im Osten Die Symptome ähneln sich

Heiko Lange aus Wolgast

Wolgast. Der Herbst 89' war auch stürmisch. Ich habe nichts dagegen wenn die Wahl 2017 auch ein reinigendes Ergebnis trägt.

Einen sturen Esel bekommt man noch an der Leine bewegt, aber Frau Merkel rückt nicht ab von ihrer jahrelangen Stall-Politik und tanzt ihren ausdrucksschwachen, brühwarmen Tanz zwischen den Stuhlreihen. Das Publikum, das Volk, ist es Leid immer wieder vorgeführt, hingehalten, geopfert zu werden und sendet als Applaus, Verbitterung, Empörung, Unzufriedenheit, Verachtung und Zorn.

Wer wie Frau Merkel nicht bereit ist den Unmut der Zeit zu hören, wie auf den Wahlveranstaltungen geschehen, hat jeden Rückhalt in der Bevölkerung verloren.

Wenn dann noch eine Kanzlerin das vielmals in dieser Gesellschaft vergewaltigte Wort Demokratie benutzt, um die Zustände im Land als zufriedenstellend zu bezeichnen, sollte auch bereit sein, die Ernte dieser Politik zu empfangen.

Heiko Lange

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stolpe
Jeannette von Busse (CDU) fordert vor allem mehr Gestaltungsspielraum für die kreisangehörigen Gemeinden und eine größere Solidarität des Landes mit den Landkreisen und Kommunen.

Einen größeren Gestaltungsspielraum für die Entwicklung kleinerer Gemeinden hat jetzt Jeannette von Busse (CDU) eingefordert. Die ehrenamtliche Bürgermeisterin von Krummin und zugleich Baudezernentin von Greifswald ist außerdem Mitglied im Kreistag von Vorpommern-Greifswald.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.