Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Fette Rentenerhöhung?

Rentenniveau soll auf 44,2 Prozent fallen Fette Rentenerhöhung?

Benno Thiel aus Rostock

Rostock. Rentenanpassung in Prozent 1.7.2000 0,6, 1.7.2001 1,91, 1.7.2002 2,16

1.7.2003 1,04

1.7.2004 0,0

1.7.2005 0,0

1.7.2006 0,0

1.7.2007 0,54

1.7.2008 1,10

1.7.2009 2,41

1.7.2010 0,0

1.7.2011 0,99

1.7.2012 2,18

1.7.2013 0,25

1.7.2014 1,67

1.7.2015 2,10.

Wahrlich "fette" Jahre!

Es muss also richtig heißen: Die Renten stagnieren weiterhin auf hohem Niveau! Und noch einmal: Der Staat zahlt keine Renten. Er greift eher in die Rentenkasse und finanziert versicherungsfremde Leistungen, zahlt dies nur zum geringen Teil zurück. Ist aber keine Meldung wert?

 

Benno Thiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bremen

Den Rentnern winkt das größte reale Plus seit fast 40 Jahren. Doch dann sinkt das Rentenniveau immer weiter ab. Und der Rentenpräsident mahnt: Was die Koalition gegen Altersarmut derzeit noch im Köcher hat, dürfte kaum reichen.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.