Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Guter Ruf ist wiederhergestellt? Oder verzerrte Weltsicht?!

Zinnowitz Guter Ruf ist wiederhergestellt? Oder verzerrte Weltsicht?!

Dirk Ladenthin aus Zinnowitz

Zinnowitz. Die Überschrift der Selbstdarstellung des Krankenhauses Wolgast lässt vermuten, dass aus Sicht der Verantwortlichen dort der "gute Ruf wiederhergestellt" ist.

Hier eine alternative Sicht aus dem wahren Leben: Mein kleiner Sohn (2,5 Jahre alt) hatte am Erscheinungswochenende des Artikels eine Bindehautentzündung. Noch sehr leicht beginnend am Sonnabend, wachte der Kleine am Sonntag mit verklebten Augen auf.

Unser Anruf beim Notdienst bestätigte unsere Befürchtung. Wenn wir einen Kinderarzt benötigen, müssen wir von Zinnowitz nach Greifswald oder Anklam. Das hieße 80 km durch den Hochsommerverkehr plus Krankenhaus und Apotheke. Wer das aktuell am Urlauberwechselwochenende versucht, weiß wie weit 80 km werden können.

Ein freundlicher Allgemeinmediziner vor Ort hatte Nachsicht und hat den kleinen Mann angeschaut und mit einem passenden Rezept versorgt. Wir haben es geschafft zum Mittag wieder zu Hause zu sein und das Kind konnte pünktlich um 12:30 Uhr mit versorgten Augen schlafen.

Fazit: Es ist traurig für Eltern und Kinder, dass kinderärztliche Notversorgung auf Usedom nach wie vor nicht gewährleistet ist.

Es hat mich bekümmert, dass von dieser Selbstreflektion bei den Verantwortlichen des Kreiskrankenhauses nichts zu lesen war. Es stellt sich für mich so dar, dass die Verbesserung des betriebswirtschaftlichen Ergebnisses des Kreiskrankenhauses unter anderem auf Kosten der jüngsten Mitmenschen unserer Landkreises erreicht wurde.

Meine Bitte: Nehmen Sie bitte Ihre Verantwortung wahr und sichern Sie einen kinderärztlichen Notdienst für die Kinder dieser Insel ab. Aus meiner Sicht könnten Sie damit Ihren guten Ruf wiederherstellen.

PS.: Es hat sich oft bewährt, anderen Menschen die Bewertung der eigenen Leistung zu überlassen..

Dirk Ladenthin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Die Direktkandidaten der Grünen für die Landtagswahl: Sebastian van Schie (l.) tritt im Wahlkreis 34 an und Jochen Kwast im Wahlkreis 33.

Landtagskandidaten der Grünen lehnen touristische Großprojekte ab / Insel müsse für die Enkel noch lebenswert sein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.