Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Heinkel-Mauer vor dem Abriss

Rostock Heinkel-Mauer vor dem Abriss

Viktoria Markewitz aus Rostock

Rostock. Ich freue mich, dass die Heinkelmauer endlich wegkommt aber nicht schon wieder Stelen und schon gar nicht für Heinkel. Außerdem haben wir schon welche in der langen Straße stehen, die hässlich aussehen und dann schon wieder ein Museum. Was soll denn das. Die Hansestadt Rostock soll erst einmal die Standorte und den Bau für das Museum in Schmarl mit Tradi und das archäologische Museum klären.

In der Societät Rostock maritim e.V. gibt es die Geschichte der Heinkel-und Arado Werke, die Entwicklung der Luftfahrt zu sehen. Im Neptun Center kann man ja Schautafeln aufstellen, so wie am Thomas-Müntzer-Platz. Keine Stelen aber dafür Schautafeln, da spart die Hansestadt viel Geld, was für unsere Schulen, Kindergärten oder die kostenlose Beförderung der Kinder zur Schule genutzt werden kann.

Viktoria Markewitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hintergrund
Die Nationalpartei der schottischen Regierungschefin Nicola Sturgeon hat das Thema Unabhängigkeit nach der Wahlschlappe im Juni zurückgestellt.

Katalonien ist nicht die einzige Region in der Europäischen Union, die mehr Autonomie oder Unabhängigkeit vom Zentralstaat anstrebt.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.