Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 16° Regenschauer

Navigation:
Katze in Gehlsdorf angezündet

Tierquälerei Katze in Gehlsdorf angezündet

Thomas Nühse aus Rostock

Rostock. Es passiert leider immer wieder, das Hunde und Katzen gequält und misshandelt werden. Oder aber einfach nur verschwinden, wie derzeit in Gehlsdorf. Das mussten auch wir heute erfahren. Seit Dienstag, 05. 01. 2016 kam unsere schwarze Katze Blacky nicht mehr wie gewohnt, um sich ihr Futter abzuholen. An sich keine Seltenheit bei ihr.

Was aber meine Frau dann zu sehen bekam, dafür fehlen jedem, nicht nur Tierfreund die Worte. Unfassbar, widerlich sind noch untertrieben. Unsere Blacky kam mit verbranntem und fell-losem Schwanz wieder. Hinzu kommt, dass sie völlig verstört ist. Offensichtlich wurde sie bei lebendigem Leibe angezündet.

Wir können es nicht begreifen, dass es Leute gibt, die so etwas übers Herz bringen, Tiere zu quälen. Ein normales Katzenleben mit Klettern, Springen usw. wird sie nie mehr führen können. Dabei ist sie so nützlich auf unserem Hof und hält uns andere Nagetiere fern.



Thomas Nühse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.