Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kein Ende in Sicht

Heftige Luftangriffe auf Aleppo Kein Ende in Sicht

Wilfried Schubert aus Güstrow

Güstrow. Krieg und tendenziöse Berichterstattung gehen verstärkt weiter. Kaum Beachtung findet der Umstand, das die USA, die Türkei, Frankreich, England, Deutschland u. a. gegen den Willen der syrischen Regierung völkerrechtswidrig, Krieg in und gegen Syrien führen. Nur Russland und der Iran sind um Hilfe ersucht. Wen wundert die Kündigung der Waffenruhe am 19.9 durch Syrien? Haben doch die USA, mit ihren "versehentlichen" Angriff auf die syrische Armee und die Besetzung deren Stellungen durch den IS, am 17.9 die Feuerpause beendet. Eine Flugverbotszone, Libyen ist nicht vergessen, richtet sich nur gegen den syrischen Staat. Es gibt nur eine Lösung, das syrische Volk trifft seine eigene Entscheidung.

Wilfried Schubert

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Ende der Waffenruhe

Das Bomben geht weiter. Nach einer Woche Waffenruhe in Syrien wurde nach UN-Angaben in dem Ort Orem al-Kubra südwestlich von Aleppo ein Hilfskonvoi getroffen, 12 Menschen kamen ums Leben.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.