Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Keine Lobby

Dobrindt setzt neues Regelwerk für Traditionssegler durch Keine Lobby

Heinrich Severin aus Wismar

Wismar. Der Automobilindustrie wichtigster Lobbyist zeigt wieder einmal, wie sehr er der Wirklichkeit außerhalb seines selbst geschaffenen Begreifenshorizonts entrückt ist. Dass auch an Bord von Traditonsschiffen Sicherheitsbestimmungen gelten müssen und eine Modernisierung vonnöten sein kann, sollte jedem klar sein. Doch da die Traditionsschiffbetreiber keine Lobby haben wie die Autohersteller, kann der Herr Dobrindt einfach machen, wie er es versteht oder auch nicht versteht. Wäre er ein Traditionsschiff, würde er schleunigst ganz außer Dienst gestellt und alsbald verschrottet werden.

Heinrich Severin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Versprochene Neubauten fehlen
Die Lloyd-Werft in Bremerhaven gehört seit einem Jahr zum malaysischen Genting-Konzern.

Als die malayische Genting-Gruppe die Bremerhavener Lloyd Werft übernahm, schien die Auftragslage im Kreuzfahrtschiffbau sicher. Jetzt kommt für viele Beschäftigte das Aus. Wie die Zukunft aussieht, ist ungewiss.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.