Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Keine gute Zukunft

Investor zieht sich von Schlossinsel zurück Keine gute Zukunft

Peter Drechsler aus Wolgast

Wolgast. Dass sich die Centum Prata Gruppe aus dem Projekt auf der Schlossinsel zurückzieht, hat wohl einen guten Grund. Jetzt aber dieses neue Projekt mit 120 Betten am Hafen - wo sollen denn die 17 000 Gäste herkommen? Und was sollen denn die Gäste in der Stadt, wenn die Geschäfte eines nach dem anderen zumachen?

Jetzt werden in elf Betrieben 364 Schlafgelegenheiten angeboten, mit einer Auslastung von 24,9 Prozent, das sind 23 337 Übernachtungen (Quelle Statistik MV). Wenn dieser neue Betrieb schon 120 Betten anbietet, sind das dann 13 052 Übernachtungen, die von diesem neuen Hotel abgesaugt werden. Was bleibt dann noch für die anderen Betriebe? Oder das Stadtmarketing muss sich gewaltig ins Zeug legen, aber dafür braucht man Geld, das aber hat die Stadt nicht. Denn wenn es die Stadt nicht einmal schafft, die Veranstaltung "Nacht der Museen" auf die Beine zu stellen, sehe ich für die Hotelentwicklung keine gute Zukunft.

Peter Drechsler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Die 17-jährige Nachwuchsköchin Hanna Szczerba aus Bytow bei Danzig errang den dritten Platz beim Pokal des Landrates in Sassnitz. FOTOS (4): CHRISTIAN RÖDEL

Internationale Beteiligung beim Gastro-Wettkampf um den „Pokal des Landrates“ im Sassnitzer Bildungszentrum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.