Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Lehrer werden - das ist schwer

Bad Kleinen Lehrer werden - das ist schwer

Simone Müller aus Bad Kleinen

Bad Kleinen . Das ist seit Jahren ein Thema, das ich verfolge. Ich frage mich, wie lange die Politiker noch über den bald drohenden Lehrermangel in MV diskutieren wollen. Wann folgen endlich Taten? Nur mit der Verbeamtung der jungen Kollegen wird es kaum gelingen, mehr Lehrer ins Land zu holen. Das gibt es woanders auch und noch dazu eine deutlich bessere Entlohnung für diesen wirklich schweren Job.

Bereits 2007 begann meine Tochter ihr Lehhramtsstudium in Rostock. Genau zu den Bedingungen wie im Artikel beschrieben. Nämlich mit Diplommathematikern- und Chemikern auf einer Bank und übervollen Hörsälen. Das war auch ihr damals unklar und zu hochtrabend, so wechselte sie die Fachrichtung. Was schließlich das Studium unnötig verlängerte. Es wurde jahrelang Theorie abverlangt, aber bis die künftigen Lehrer mal vor einer Klasse "üben" durften, dauerte Jahre und kam meiner Meinung nach in den sogenannten schulpraktischen Übungen viel zu kurz. Es werden leider immer noch nur Theoretiker ausgebildet, die nur wenig von Methodik und Didaktik verstehen.

Im anschließenden Referendariat kommt dann das böse Erwachen. Plötzlich soll man unterrichten und das möglichst perfekt, weil oft die begleitenden Mentoren fehlen. Die jungen Leute werden da vor schwere Aufgaben gestellt. Und die Politik schaut zu und jammert noch. Dass es längst fünf vor zwölf ist, weiß ich als Bürger. Aber sie auch. Hört doch endlich auf zu reden und lasst die jungen Leute nicht im Regen stehen.

Meine Tochter hat ihr Studium nach 14 Semestern abgeschlossen, hat dann leider MV verlassen. Es gab hier keinen zeitnahen Referendariatsplatz. Die Bewerbungsfrist war abgelaufen als sie ihr erstes Examen in den Händen hatte. Genauso ein Unding. Was ist das für eine Abstimmung mit den Unis? Ein Jahr warten und dann auch nicht wissen ob es klappt? Nein! Also ging sie in die Altbundesländer und ist inzwischen dort Lehrerin an einem Gymnasium und damit sehr glücklich. Ich hätte sie auch gerne in MV gesehen, kann aber ihre Entscheidung voll verstehen. Alle die erst mal weg sind, kommen ganz sicher nicht zurück.

Es hat sich in den Jahren anscheinend nichts geändert in der Lehrerausbildung. Sehr schade! Und auch das Thema "Zentrum für Lehrerbildung" in Rostock stand damals schon.

Simone Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Nachdem die Zöllner zwei Personen ohne Papiere aufgegriffen haben, halten sie sie im Einsatzfahrzeug fest, um sie danach zur Bundespolizei nach Stralsund zu fahren.

Zöllner suchen im Raum Greifswald nach illegal Beschäftigten – und werden sofort fündig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.