Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° stark bewölkt

Navigation:
Dreckecken beseitigen

Entwicklung des Tourismus in Bad Doberan Dreckecken beseitigen

Erika Wenzel aus Bad Doberan

Bad Doberan. Zuerst sollte man sich um die Sauberkeit,nichts gegen die Mitarbeiter,die sich im Stadtkern darum kümmern, sorgen.Denn es gibt hier so viele Dreckecken, die jeden Tag größer werden.


Ich denke mal an das Große und an das kleine Cepeliner Gehölz in der Nähe der Zetkin-Straße. Schon kurz beim dortigen Bahnübergang findet man Dreck hinter Bäumen,die rechts dort stehe. Vom Malerflies oder was das sein soll angefangen,bis zum Baumschnitt - der zum Teil aus der Umgebung sicherlich stammt!

Daneben sollte man sich auch um Reperaturen bemühen. Das ehmalige Hinweisschild auf die Bronzegräber ist inzwischen verrottet, die kleine Bachstege, über einen kann man mit Vorsicht noch gehen, das Geländer ist auch irgendwohin verschwunden, sind lebensgefährlich. Hier laufen nicht nur Einheimische herum, sondern auch Touristen.

Man kann sich nur schämen. Und dann geht es um Vorschläge, was man alles noch so ankurbeln könnte.

Erst mal den Dreck wegräumen, Gartensand kann nicht schaden und Grünschnitt, das verrottet, aber? Da nun auch der Weg am Karstenberg von vielen schönen alten Buchen gesäubert wurde, auch andere Baumarten waren dabei, wobei der eine oder andere, beileibe nicht alle, wohl morsch waren, ist hier auch eine kleine Allee weggezaubert worden. Nun können alle Autos bequem dort stehen! Und die Natur ist ein wenig um etwas Schönem – kann ja sein, das das gefährlich aussah, wie die Buchen rüberhingen - ärmer geworden.

Tourismus bedeutet für mich, die Natur erhalten, nicht alles - Sauberkeit vor allem danach und das, was brüchig wurde, ersetzen, wenn das möglich ist, nicht, das man sich noch etwas bricht!

Und dann kann man überlegen, was man so noch machen könnte. Aber nicht nur Knall-Bums-Trara-Sachen, sondern etwas, was Hand und Fuß hat! Und wer gerne einkauft, oder einkaufen muß, der braucht in Bad Doberan im Stadtkern auch ein Haushaltswarengeschäft und nicht so viele Klamottenläden.

Mal sehen, was nun so dabei herauskommen wird. Ich glaube nicht daran, das sich etwas bessert. Versprochen wird viel, gehalten wenig!

Von Erika Wenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Passee

Die Gebiete Salzhaff und Sternberger Seenplatte sollen als Tourismusschwerpunkte verbunden werden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe Bad Doberan
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.