Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
5-km-Abstandsregelung der falsche Weg

Windpark-Abstände: Entscheidung fällt am 30. März 5-km-Abstandsregelung der falsche Weg

Guido Hoenig aus Lohme

Lohme. Eine pauschale Fünf-Kilometer-Abstandsregelung für Windeignungsgebiete festzulegen ist nicht der richtige Weg, um den Ausbau der Windenergie sinnvoll zu steuern. Die Bedenken der Raumordnungsbehörden sollten Ernst genommen werden. Denn niemand hat ein Interesse daran, dass angreifbare Festlegungen in das Raumentwicklungsprogramm aufgenommen werden.

Denn Windeignungsgebiete müssen aus Gründen der Rechtssicherheit nach nachvollziehbaren inhaltliche Kriterien ausgewiesen bzw. begrenzt werden.

Wichtig ist, dass in Mecklenburg-Vorpommern wieder mit Mitteln der Raumplanung gegen Wildwuchs bei der Windkraft-Planung vorgegangen werden kann.

Dies ist am ehesten möglich, wenn wichtige Hinweise der Fachbehörden beachtet werden, so unpopulär dies klingen mag.

Denn sonnst könnten die neuen Festsetzungen gerichtlich angefochten werden.

Guido Hoenig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leserbriefe Greifswald
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.