Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Gefährdung der Sicherheit

Gedenkfeier für die Unfallopfer Gefährdung der Sicherheit

Uwe Beutel aus Berlin

Berlin. Die Sechs waren Teil der Dorfgemeinschaft. In einer Gemeinschaft achtet jeder auf den anderen. Schon rein menschlich. Was ist geschehen? Ein Gemeinschaftsmitglied hat sich selbst und drei andere in den Tod gerissen und zwei weitere lebensgefährlich verletzt. Es hat sich über alle dies verhindernden menschlichen, gemeinschaftlichen und rechtsstaatlichen Regeln hinweggesetzt. Die anderen haben das billigend geschehen lassen.

Beides sind keine Kavaliersdelikte, sondern eine schwere Gefährdung der gemeinschaftlichen Sicherheit. Ich hoffe, Herr Pfarrer Schorlemmer hat dies nicht außer Acht gelassen.

Zum Glück stand dort ein Baum und kein Mensch. So sind nur die Täterin und die Mittäter zu beklagen. Rein menschlich. Die tatsächlichen Opfer sind die Angehörigen, die Partner und die Freunde. Ihnen sollte nicht nur alles Mitgefühl, sondern auch alle Hilfe zuteil werden.

Auch dieser schlimme Unfall muss Verpflichtung sein, alles zur Vermeidung von Derartigem zu tun. Jede Regel ist wirkungslos ohne Verantwortungsbewusstsein, aber Verantwortungsbewusstsein wird nicht gefördert mit einem Skoda Octavia, der einfach viel zu schnell fuhr und an eine alte Weide geprallt ist. Für ihn galt keine menschliche und keine rechtsstaatliche Regel - der Skoda Octavia hätte nur die Straßenverkehrsregeln einhalten müssen. Aber die kannte er wohl nicht?

Uwe Beutel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Groß Kiesow
An diesem Baum kurz vor dem Ortsausgang von Groß Kiesow starben am Sonnabend vier Menschen. Zwei schweben noch in Lebensgefahr. Aller wird heute Abend um 21 Uhr in der Kirche von Groß Kiesow gedacht.

In der Kirche von Groß Kiesow (Vorpommern-Greifswald) findet am Montagabend eine Gedenkfeier für die Unfallopfer vom Sonnabend statt. Vier Menschen waren gestorben, als ein Skoda Octavia innerorts mit hoher Geschwindigkeit an einen Baum geprallt war.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Greifswald
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.