Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Regenbogenflagge steht für die Menschenrechte

Streit um Regenbogenfahne am Rathaus Regenbogenflagge steht für die Menschenrechte

Ronny Michalk aus Aue

Aue. Die Regenbogenflagge existiert bereits seit 1524 und wurde in allen deutschen Sprachräumen bei den Bauernaufständen verwendet. Dort wurden in den Zwölf Artikeln von Memmingen erstmals fest umrissene Forderungen formuliert, welche als frühe Formulierung der Menschenrechten zählen. Sprich: Die Regenbogenflagge repräsentiert also die Menschenrechte. Was ist also daran unangebracht wenn ein OB diese am Rathaus aufhängt? Ich hoffe der Herr Fassbinder lässt sich nicht einschüchtern.

Ronny Michalk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Die Regenbogenfahne war am Rathaus zu sehen.

Der Greifswalder OB Stefan Fassbinder (Grüne) hat am Tag der Akzeptanz die Regenbogenfahne an seinem Rathausfenster angebracht. Dafür hätte er eine Genehmigung des Innenministeriums benötigt, sagt das Innenministerium.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Greifswald
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.