Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Forscher und Politiker leben in einer anderen Welt

Falsche Förderpolitik: Fischer fordert mehr Hilfe vom Land Forscher und Politiker leben in einer anderen Welt

Arnold Maaß aus Marlow OT Schulenberg

Marlow OT Schulenberg. Unsere sehr gut bezahlten Vertreter in der EU sind meiner Meinung nach nicht ihr Geld wert. Warum muss die Dorschquote so drastisch gekürzt werden? Vielleicht gibt es auch andere Maßnahmen, die den Bestand besser reproduzieren können. Ich glaube, dass für Angler und Fischer ein Mindestmaß von 50 cm und ein grundsätzliches Fangverbot in der Laichzeit schon sehr hilfreich sind.

Die Quote für die Angler ist ja gut und schön, aber wer soll das kontrollieren? Das Personal bei der Wasserschutzpolizei wird diese Aufgabe wohl kaum erledigen können. Diese Verordnung ist nicht richtig durchdacht. Was kommt als nächstes aus Brüssel - das Aalfangverbot?

Arnold Maaß

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Boltenhagen Fischer Kai Dunkelmann (38) macht sich Sorgen um seine Branche.

Der Boltenhagener Kai Dunkelmann prangert Subventionspolitik für Landwirtschaft an. Die Zahl der Berufsfischer sinkt drastisch.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Grevesmühlen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.