Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Lebensrettung geht vor Bürokratenschwachsinn

Krankenwagen geblitzt: Fahrer soll Führerschein abgeben Lebensrettung geht vor Bürokratenschwachsinn

Holger Klein aus Rostock

Rostock. Ist Deutschland jetzt schon total verblödet? Der zuständige Sachbearbeiter sollte mal endlich mal sein vorhandenes Gehirn einschalten. So einen Behördenirrsinn gibt es ja gar nicht.

Was sagt eigentlich der zuständige Leiter der Behörde dazu? Das ist doch Schwachmatentum.

Geht denn jetzt schon der Tod vor Idiotie? Sind unsere Behörden denn schon total bekloppt?

Hier gehört gründlich mal aufgeräumt und wer fehl am Platze ist, einfach rausschmeissen. Solche Leute gefährden Menschenleben.

Holger Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen/Mallentin
In Nordwestmecklenburg dürfen Rettungswagen im Einsatz die ausgeschilderte Geschwindigkeit um höchstens 50 Prozent überschreiten.

Mit Blaulicht und Sirene ist er in Mallentin mit 90 Stundenkilometern geblitzt worden. Sein Anwalt spricht von „hirnverbranntem Blödsinn“. Dem DRK sind die Hände gebunden.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Grevesmühlen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.