Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Aus der Vergessenheit erwacht

Campingplatz profitiert von Terrorangst der Urlauber Aus der Vergessenheit erwacht

Christiane Latendorf aus Sundhagen

Sundhagen. Stahlbrode ist das Tor zu Rügen und war schon zu DDR-Zeiten immer gut besucht. Es gab Zeltplatzversorgung, Kino und einen Veranstaltungspavillon (der leider heute ein Schandfleck ist). Schön, wenn dieses idylische Dorf wieder mehr Leute entdecken. Mit seiner Lage zwischen Greifswald und Stralsund und der Fährverbindung zu Deutschlands größter und schönster Insel ist es ein schöner Ort, um Urlaub zu machen. Die kleine Stadt Grimmen mit ihrer eigenen Atmosphäre ist auch nicht weit. Der „Fährkrug“ lädt zum Verweilen ein und bei den Fischern gibt es frischen Fisch. Für Wasserwanderer ist alles da, was sie benötigen. Stahlbrode in der Gemeinde Sundhagen ist schon schön.

Christiane Latendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stahlbrode
Der Campingplatz in Stahlbrode liegt idyllisch am Strelasund.

Der Campingplatz in Stahlbrode verzeichnet in dieser Saison wieder eine gute Auslastung. Zunehmend kommen Urlauber, die sonst in der Türkei oder in Griechenland ihre Ferien verbracht haben.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Grimmen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.