Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Reittourismus = Klingelnde Kassen

Reiter wollen auch im Sommer an den Strand Reittourismus = Klingelnde Kassen

Sandra Winkler aus Berlin

Berlin. Reiter sind ein zahlungskräftiges Völkchen, und gerade der Strandabschnitt, um den es hier geht, wäre gut vereinbar, selbst wenn Urlauber anwesend sind. Es müsste allerdings eine gute Reitmöglichkeit zum Strand hin und wieder zurück geben. Das war bei meinem Besuch im Frühling eher nicht so schön.

Ich muss sagen, dass wir von allen Touristen am Strand absolut freundlich und mit Interesse mit unseren Pferden begrüßt wurden, wir waren fast eine kleine Attraktion. Man könnte doch zum Beispiel im Sommer das Reiten bis 10 Uhr morgens und dann wieder ab 18 Uhr erlauben. So sind die Reiter nicht in der Kernzeit am Strand, haben aber dennoch die Möglichkeit, im Sommer mit ihren Pferden das Wasser zu genießen. Für die Region wäre das ein Boost beim Tourismus von Pferdefreunden, Platz gibt es am Strand genug und wenn die Wege ordentlich (auch für Nicht-Ortskundige) gekennzeichnet sind, dann ist das kein Problem.

Verbessern muss sich die Moral des Äppel-Entfernens, das fand ich (selbst als Reiter) schon sehr unschön. Jeder Reiter sollte schon allein um Konfliktpotenzial zu vermeiden, die Hinterlassenschaften seines Pferdes wegräumen.

Sehr schade fand ich die feindseligen Einheimischen. Jedoch kann ich es auch etwas verstehen, da man als Reiter geradezu gezwungen wird, durch den Ort zu reiten, da es einfach keine ordentliche Wege zum Strand gibt, um einen Rundweg zu reiten, der nicht durch viele Orte oder ähnliches führt. Als jemand der nicht von dort kommt, war es trotz geführten Ritts ziemlich schwierig. Und es werden ja nicht täglich Hunderte Reiter am Strand sein, sondern man hat vielleicht in der Hauptsaison 20 bis 30 Reiter am Tag. Ich bin dafür, dann würde ich auch gern wiederkommen und mich willkommen geheißen fühlen.

Also: Feste Zeiten, gekennzeichnete Wege, gute Wege an den Strand und wieder zurück (ohne durch den Ort zu müssen) - das wäre alles durchaus machbar. Die Anwohner wären glücklich, wir Reiter auch, und die Touristen finden Pferde auch immer spannend! Win-win!

Sandra Winkler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leserbriefe Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.