Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Aufklärung ist alles!

Hunderte setzen friedliches Zeichen gegen Rassismus Aufklärung ist alles!

Sabine Meyer aus Rostock

Rostock . Mit Erstaunen habe ich am Samstagvormittag von Bekannten gehört, daß in Groß Klein, wo ich schon seit langem wohne, eine Demonstration gegen Rechts stattfinden soll. Ich weiß, daß viele Groß Kleiner nichts von dieser Demonstration wußten. Das finde ich sehr verwunderlich, da es doch um die vielen bösen Rechtsradikalen, die in Groß Klein wohnen sollen, geht.

Es ist allerdings gar nicht verwunderlich, daß viele Groß Kleiner verstört auf Flüchtlinge in ihrem Wohngebiet reagieren, da niemanden etwas gesagt wird, wann, wieso und wohin diese Flüchtlinge einquartiert werden. Nein im Gegenteil, im Dunkeln kommen Autos vorgefahren und es werden die Flüchtlinge verteilt.

Wir haben nichts gegen Flüchtlinge, solange diese sich selbstverständlich rechtsstaatlich benehmen. So wie wir auch. Wir wollen uns aber auch nicht anpöbeln lassen von Halbwüchsigen, die meinen, hier den großen Max markieren zu müssen und zu können.

So viel Polizei, wie ich in den letzten Tagen in Groß Klein gesehen habe, ist unglaublich. So viel war noch nicht einmal in Lichtenhagen 1992 unterwegs. Und ich kann das bezeugen, weil ich es gesehen habe.

Wovor hat der Staat am Samstag in Groß Klein Angst gehabt?? Vor friedlichen Demonstanten? Wußte die Polizei mehr als die Bewohner von Groß Klein?? Danke Staat. Meint wieder irgendein Innenminister, daß wir ja nicht so viel wissen brauchen, das sei nicht gut für uns.

Wie wäre es mit etwas mehr Aufklärung!!! Und nicht erst eine Situation schaffen ohne Wissen der Betroffenen, ich meine auch damit die Flüchtlinge. Dann abwarten, was passiert und dann Hundertschaften der Polizei hinkarren, falls das passiert, wovon noch keiner was weiß.

Und dann die netten Gutmenschen. Von denen viele garantiert nicht in Groß Klein wohnen und gar nicht genau wissen, was hier abgeht. Zwar hier schön demonstrieren, aber sich nicht um die Belange der eigenen Mitbürger kümmern.

Leute, so geht das nicht. Mehr Aufklärung, aber bitte an alle und von allen Seiten. Danke.

Sabine Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Die Koalition will die Maghreb-Länder als „sichere Herkunftsstaaten“ einstufen. Für Asylbewerber aus diesen Ländern hätte das weitreichende Folgen. Die Grünen könnten das Vorhaben noch stoppen.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.