Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Einfaches Gegenmittel

Personalnot in Handwerksbetrieben Einfaches Gegenmittel

Regina Werner aus Torgelow

Torgelow. Vielleicht sollte einfach einmal über den Umgang mit dem vorhandenen Fachpersonal nachgedacht werden. Gängige Praxis ist doch, dass kleine Handwerksbetriebe Arbeitskräfte über Praktika und Probearbeit nutzen, um vorliegende Aufträge abzuarbeiten, dafür Geld vom Arbeitsamt kassieren und im Gegenzug eine vollwertige unbezahlte Arbeitskraft erhalten. Liegen nach Ablauf der Probearbeit noch Aufträge an, kann man ja die Fachkraft einstellen - natürlich zum Mindestlohn mit sechs Monaten Probezeit, erhält dann auch noch eine Förderung dafür und kann in der Probezeit die Fachkraft wieder entlassen. Begründung: fehlende Aufträge.

Regina Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jede zweite Firma in Rostock fürchtet Personalnot

Benno Thiel aus Rostock

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.