Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Gute Erfahrungen

Hansestadt verbannt Straßenmusiker Gute Erfahrungen

Torsten Kurschus aus Greifswald

Greifswald. Sicher, die Gesangsfamilien sind entönig und machen mehr Bettelei als Musik. Die Hansestadt Rostock hat dazu das Vorhaben, Plätze nach Vorspiel oder Bekanntheitsgrad zu vergeben. Das ist richtig und hat in NRW wirklich gute Erfahrungen.

Um meinen litauischen Freund, ein großartiger Musiker, mache ich mir deshalb keine Sorgen. In Greifswald bleibt er bestimmt willkommen.

Es ist das Recht der Stadt und die Pflicht so etwas zu begleiten und einen Rahmen zu setzen.

Torsten Kurschus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Betroffen von der neuen Regelung ist auch der stadtbekannte und beliebte Rigaer Musiker Juris Rutkovskis, der Akkordeon und Posaune spielt.

Die Rostocker Stadtverwaltung beschließt weitreichendes Verbot für Instrumente und Gesangsgruppen. Angeblich ist die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährdet. Ortsbeirat legt Widerspruch ein.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.