Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Irgendwie ein mutiger Plan!

Bis 2018: Hansestadt baut Petritor wieder auf Irgendwie ein mutiger Plan!

Detlef Reich aus Berlin

Berlin. Und vor allem so toll demokratisch!

 

Hinter den Kulissen also, aha.

Wer klüngelt da?

Also diese Geheimniskrämerei spricht nicht gerade für die Protagonisten!

 

Ich kann jetzt nicht einschätzen, wie wichtig der Aufbau dieses Tores für die Stadt und ihre Bürger ist.

Man kann es nachvollziehen das diese Lücke im Stadtbild geschlossen werden soll.

 

Hat die Stadt vielleicht wichtigere Baustellen, sprich eine vernünftige Infrastruktur hinzubekommen?

Also intakte Straßen, Brücken und einen guten ÖPNV.

Von den Kindergärten, Schulen und vielen anderen sozialen Einrichtungen mal abgesehen.

 

Halten wir den derzeitigen Stand fest.

Wie das Tor aussehen soll? Keine Vorstellungen!

Kosten? Keine Zahlen vorhanden, von (bestimmt eintretenden) Kostensteigerungen mal ganz abgesehen!

Wer bezahlt das überhaupt? Die klamme Stadtkasse gibt wohl wenig her, oder?

Bezahlen die angesprochenen Investoren alles bzw. inwieweit ist die Stadt an den Kosten direkt oder indirekt beteiligt?

 

Und was den Zeitraum und den Bauzeitraum von 1-2 Jahren umfasst.

Diesen kurzen Zeitraum würde ich als ambitioniert bezeichnen.

Detlef Reich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Blick auf die Stadt von oben.

Thomas Beyer (SPD) stellt viele Zuwachsraten in Wismar fest und hofft auf ein Wachstum der Bevölkerung auf 50 000 Einwohner.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.