Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Geld ist keine gute Lösung

Unimedizin gegen „Abklärungspauschale“ bei Notfallpatienten Mehr Geld ist keine gute Lösung

Tilo Schneider aus Rostock

Rostock. Auch wenn es auf dem ersten Blick human erscheint, jeden Patienten anzunehmen, ist es genau diese fehlende Auswahl, die zu Engpässen und mangelnden Ressourcen führt. Vielleicht kennt Herr Jeguschke ja auch nur die finanzielle Seite, aber medizinisch macht es keinen Sinn jeden Patienten komplett universitär durchzuchecken.

Leider wird sobald der Patient im Krankenhaus erscheint, die maximale Diagnostikschiene und das meistens von unerfahrenen Assistenzärzten aus Mangel an erfahrenen Notfallmedizinern gefahren. Ich kenne keinen Patienten, der mit Bauchschmerzen ohne Blutentnahme die Notaufnahme verließ.

Im Alltag als Hausarzt kommt man dagegen meistens ohne weitere Diagnostik aus. Weiterhin gibt es einen existierenden und funktionierenden Notdienst für nicht lebensbedrohliche Fille, das kann man jedem Patienten auch im Krankenhaus sagen.

Tilo Schneider

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klein Kedingshagen
Viele idyllisch gelegnene Häuschen wurde in Klein Kedingshagen nach der Wende gebaut. Am Sonnabend spielte sich in dem kleinen Ort der Gemeidne Kramerhof jedoch eine Tragödie ab: Ein totes Baby wurde im Kofferraum eines Autos gefunden.

Samstagabend wurde die Leiche eines neu geborenen Mädchens in einem Auto in Klein Kedingshagen gefunden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.