Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Mindestlohn in MV

OZ-Forum: Leser fragen Politiker vor der Wahl Mindestlohn in MV

Antje Vogel aus Bansin

Bansin. Herr Sellering.

Wieso stimmten sie dem Mindestlohn 8,50€ pro Stunde zu, aber auch gleichzeitig in MV der Unterbezahllung der Zusteller in 2015 mit 6,38€ pro Stunde, in 2015 mit 7,23€ pro Stunde und in 2016 mit 8,50€ pro Stunde?

Die Zusteller müssen ihre privaten PKW für die Verteilung nutzen und Inspektionen, KFZ-Versicherung, Sprit und Verschleiß selbst bezahlen. Lebenswert ist etwas anderes.

Wo ist da bitte ein Vorteil?

Sie haben dem zugestimmt und wollen mit ihrer derzeitigen Einstellung weiter machen, lt.ihrer Aussage.

Sie sind in der SPD, Partei des sogenannten Volkes, wieso stimmten sie für die Unterbezahlung der hier ansässigen Zusteller?

Arbeit ist Arbeit und sollte ordentlich bezahlt werden.

Und ihre Politik sollte auch die Menschen in MV unterstützen.

Antje Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtagswahl
Eingeladen zu unserer Podiumsdiskussion: Helmut Holter (Linke), Lorenz Caffier (CDU), Silke Gajek (Bündnis 90/Die Grünen), Erwin Sellering (SPD), Cecile Bonnet-Weidhofer (FDP), Norbert Schumacher (Freier Horizont), Leif-Erik Holm (AfD)

Am Mittwoch stehen die Kandidaten zur Landtagswahl bei der OSTSEE-ZEITUNG Rede und Antwort. Auch im Vorfeld können Leser Ihre Fragen einreichen.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.