Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Nanu! Ganz schnell soll ein neue Petritor entstehen...

Bis 2018: Hansestadt baut Petritor wieder auf Nanu! Ganz schnell soll ein neue Petritor entstehen...

Peter Hölper aus Sanitz

Sanitz. Die Wunde der Altstadt wird geschlossen" - so die etwas martialische Überschrift der OZ zum vorgesehenen Wiederaufbau des Tores!

Relativ konkret und mit klaren Vorstellungen wird das zweifellos interessante Vorhaben vorgestellt.

Man sollte aber, auch seitens der OZ, nicht außer Acht lassen,das ebenfalls Vereine und Historiker-nicht zu vergessen die Bürger- neue Wunden in Rostock beklagen!

So den Abbau(Ist es in der Realität!!) eines funktionierenden Theaters oder das kleinkarierte Herangehen an den Erhalt der Schleuse(Zweifellos auch ein historisches Zeugnis) am Mühlendamm. Theater- und Schifffahrtsgeschichte werden hier vom OB und der Bürgerschaft letztlich aber sehr,sehr klein geschrieben...Und nun soll sich eine Wundertüte öffnen und in zwei Jahren das neue Ensemble entstehen...Historisch ja so dringend erforderlich!!

Realitätssinn, das kluge Wichten von Notwendigem und Machbarem fehlt den Verantwortlichen der historischen Hansestadt wohl nicht nur hier...

 

Peter Hölper

Peter Hölper

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Seit 1960 klafft eine Lücke in der Rostocker Altstadt-Silhouette: Nun soll an Slüterstraße das Petritor wiederaufgebaut werden.

1960 wurde das historische Rostocker Stadttor gesprengt, nun plant das Rathaus den Wiederaufbau: Oberbürgermeister Roland Methling will schon 2017 den Grundstein legen, ein Jahr später - zum 800. Stadtgeburtstag - soll das neue Tor fertig sein.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.