Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schlag ins Gesicht der Geschädigten

Sturz auf Gehweg: Opfer verklagt die Stadt Rostock Schlag ins Gesicht der Geschädigten

Marikka Kurzenberg aus Rostock

Rostock. Also ich bin nicht der Meinung, dass ich als Anwohner die Schadstellen in den Gehwegen kennen muss. Ich bin der Meinung, dass die Stadt dafür zu sorgen hat, dass die öffentlichen Gehwege in Ordnung sind, so dass niemand zu schaden kommt.

Ich will ja nichts unterstellen, aber das Urteil suggeriert, dass der Richter hier der Stadtverwaltung sehr nahe steht und im Sinne der Stadt entschieden hat. Somit die Stadt aus ihrer Verantwortung entlassen hat. Daher empfinde ich das Urteil als einen Schlag ins Gesicht der Geschädigten.

Das ist meine Meinung, doch ich hoffe, dass noch viele Rostocker der Meinung sind, dass die Stadt, was öffentliche Gehwege, Straßen und Plätze betrifft, den Bürgern der Stadt und ihren Besuchern gegenüber in der Verantwortung ist.

Von Marikka Kurzenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Angelika Kraut hat sich bei einem Sturz auf einem maroden Gehweg im Stadtteil Lichtenhagen schwer verletzt. Sie zog gegen die Stadt vor Gericht - und verlor. Die Anwohner müssen die Gefahren kennen, urteilten die Richter.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.