Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Sinnloses Gesetz

Cannabis auf dem Vormarsch: Hansestadt hat ein Drogenproblem Sinnloses Gesetz

Matthias Frase aus Rostock

Rostock. Die Thesen, die ursprünglich zu dem Verbot von Cannabis geführt hatten, sind weitgehend widerlegt worden. Die Filme, die den Horror des Marihuanakonsums verdeutlichen sollten, gelten heute als - nun sagen wir spezielle Satire - und haben ausgerechnet bei Kiffern Kultstatus.

Und nicht zuletzt sind die dramatischen Folgen des Haschischkosums in den prophezeiten Dimensionen komplett ausgeblieben. Was bleibt, sind konservative Hardliner, die aus unerfindlichen Gründen am status quo um jeden Preis festhalten wollen - und eine Polizei, die ein sinnloses Gesetz durchexekutiert.

Es sollte sich jeder selbst hinterfragen, inwieweit in einer aufgeklärten Gesellschaft obsoleten Vorschriften Folge geleistet werden muss, nur weil diese eben da sind.

Matthias Frase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Das Kiffen wird in der Hansestadt mehr und mehr zum Problem: Die Zahl der Drogen-Verstöße im Zusammenhang mit Cannabis hat um 83 Prozent zugenommen (nachgestellte Szene).

Die Zahl der Rauschgift-Delikte in Rostock nimmt drastisch zu. Vor allem die Zahl der Cannabis-Delikte steigt. Kripo-Chef Rogan Liebmann setzt deshalb auf verstärkte Kontrollen. Sucht-Experten warnen vor Legalisierung von Mariuahana.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.