Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Suchtproblem nicht aus den Augen verlieren

Kein Geld, kein Personal: Hilferuf aus Suchtberatung Suchtproblem nicht aus den Augen verlieren

Karsten Zöllick aus Rostock

Rostock. Dass aus Schwerin weniger Mittel für die Suchtberatung kommen ist bedenklich. Wahrscheinlich gehen die davon aus, dass die Betroffenen ohnehin nicht zur Wahl gehen, also für den Machterhalt keine Rolle spielen.

Rostock sollte die Suchtberatungen jetzt ausreichend finanzieren, denn die Folgekosten für die Stadt würden deutlich teurer.

Von Karsten Zöllick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Alkohol, Tabletten, Internet, illegale Drogen: Vieles kann kann zu Abhängigkeiten führen.

Die Rostocker Beratungsstellen warnen die Politiker, dass vorbeugende Arbeit immer schwieriger wird und die Zahl der von Sucht Betroffenen steigt.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.