Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Wiederauferstehung oder Berechnung?

Bis 2018: Hansestadt baut Petritor wieder auf Wiederauferstehung oder Berechnung?

B. Raabe aus Rostock

Rostock. Wenn man diesen Artikel liest, ist man zuerst voll der Freude, darüber, dass seiner Heimatstadt ein altes Symbol zum 800. Geburtstag wieder geschenkt werden soll.

Für mich persönlich würde nur ein Wiederaufbau im alten Stil Sinn machen, falls es tatsächlich um die Stadtsilhouette gehen sollte (oder zumindest daran angelehnt).

Dass jedoch auch wieder "Kaufmannshäuser" mit auferstehen sollen, hat mich dann beim Lesen des Artikels hingehend ernüchtert. Da wird doch wieder einmal hochpreisiger Wohnraum geplant! Die Bauflächen in der Stadt sind mehr als knapp - kaum noch was da, was man mit seelenlosen Glaskästen zupflastern kann, denen nur die dahinter stehenden historischen Bauten eine Adresse geben...

Darum ist dieser Plan auch wieder aus der Versenkung aufgetaucht und wird uns Bürgern als Geburtstagsgeschenk an unsere Stadt verkauft. Vielen Dank an das Rathaus.

B. Raabe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Blick auf die Stadt von oben.

Thomas Beyer (SPD) stellt viele Zuwachsraten in Wismar fest und hofft auf ein Wachstum der Bevölkerung auf 50 000 Einwohner.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Rostock
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.