Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Empörung über Großjagd auf Schwäne

Das muss Konsequenzen haben Empörung über Großjagd auf Schwäne

Peter Stübe aus Ostseebad Nienhagen

Ostseebad Nienhagen. Wenn ein Schwan singt, lauschen die Tiere" besingen Karat den majestätischen schönen Vogel. Er wurde schon zur Zeit der Götter bei den Griechen verehrt (Göttin der Schönheit),seit 1926 unter Schutz gestellt, wurde der Höckerschwan in Dänemark 1984 nach einer Umfrage in den Rang eines Nationalvogels erhoben. In Hamburg gibt es sogar extra einen „Schwanenvater“, der sich seit dem 17. Jahrhundert um die Alsterschwäne kümmert.

Von all dem hat der Jäger im Bereich des Ortes Groß Schoritz wahrscheinlich nie etwas gehört, auch nicht, das Abschüsse die natürliche Selbstregulation der Bestände beeinträchtigen und diese langfristig sogar auf höherem Niveau halten. Ein natürlicher Feind des Schwans ist der Fuchs, im Kükenalter noch Ratten, Krähen, Greifvögel und Hecht, aber der schlimmste Feind des Schwans „ ist der Mensch"!!!

Das hat der "Jäger" wieder bewiesen und alle Menschen vor den Kopf gestossen, die sich liebevoll im Winter um verhungernde Schwäne kümmern, Schwäne von Angelharken befreien und hochpäppeln, mit den Autos anhalten, um Schwanenfamilien den Weg über die Straße zu sichern, teils von Polizisten eskortiert.

"Armer Jäger", der zudem hoffentlich den Höckerschwan vom Singschwan unterscheiden kann, denn der ist nach Bundesnaturschutzgesetz gott sei dank streng geschützt und nicht jagdbar.Der NABU setzt sich in NRW für die Streichung des Höckerschwans aus der Liste der jagdbaren Arten ein,hoffentlich ziehen andere Länder nach, damit Familien weiterhin mit ihren Kindern Schwäne füttern können, was ein wahrhaft schönerer "Zeitvertreib" ist als der in Klausdorf und Groß Schoritz. Diese Jäger sollten sich lieber um effektive Maßnahmen zur Vertreibung der Schwäne von den Feldern kümmern, als massenhaft diese zu töten.

.

Von Peter Stübe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zudar

Ehepaar entsetzt über den Abschuss von 35 Tieren im Bereich Zudar / Jäger ließ verletzte Tiere liegen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe Rügen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.