Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kritiker wollen Gehör finden

Schlechte Begrüßung der Gäste - Durch Einigung jahrelangen Streit vermeiden Kritiker wollen Gehör finden

Guido Hoenig aus Lohme

Lohme. Massentourismus? bewahrt.lohme.eu ist auf mehreren Bannern in Lohme und Umbebung zu lesen. Negative Reaktionen von Gästen? Soweit bekannt: Fehlanzeige! Gästenachfragen? Gibt es, sogar an Bürgermeister und Gemeindevertreter.

Interassant sind die Reaktionen. Gäste berichten, das ein Gemeinderatsmitglied behauptet, auf dem Geände solle eine "Klinik" und ein kleines Hotel entstehen. Massentourismus? Der komme dort nicht hin.

Ein anderer Entscheidungsträger soll nach kritischen Fragen den Anschein erweckt haben, er sei Mitglied bei "Bewahrt Lohme!".

In der Demokratie ist es normal, das sich Bürger durch Banner oder im Internet gelegentlich auch plakativ äußern, denn anders können sie sich oft nur schwer Gehör verschaffen. Dies gilt insbesondere für Bürger der Gemeinde Lohme, da eine bereits beschlossene Erweiterung der Einwohnerrechte in der Fragestunde der Gemeindevertretung heimlich zurückgenommen, der "Bürgerstammtisch" eingestellt, und "politische" Äußerungen aus einem Mitteilungsblatt verbannt wurden.

Außerdem ist der Bürgermeister nach eigenen Aussagen nicht für die "Leute" da, die gegen das strittige Projekt "Unterschriften gegeben haben". Die Folge: Bei ihm Gehör zu finden scheint seinen Kritikern unmöglich. So schrill erscheinen vor diesem Hintergrund die Massentourismus?-Banner dann auch wieder nicht.

Um schnell zu einer für die breite Mehrheit der Bürger tragbaren Lösung zu kommen, haben Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde einen Einwohnerantrag in die Gemeindevertretung eingebracht, der schon bald behandelt werden soll. Es bleibt zu hoffen. dass dieses Vorgehen zu einer Einigung führt, durch die ein jahrelanger Streit in der Gemeinde Lohme verhindert werden kann.

Von Guido Hoenig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde
Schifffahrtsjournalist Udo Horn bereitet mit dem Seehafen und vielen Partnern die „Kreuzfahrtfibel 2016“ vor.

Die Hero und Schifffahrtsjournalist Udo Horn geben Kreuzfahrt-Führer für Warnemünde heraus / Das Heft für 2016 ist ab 28. April im Seebad zu haben

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe Rügen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.