Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wege freihalten

Grundbesitzer zwingen Wanderer immer öfter zu Umwegen Wege freihalten

Guido Hoenig aus Lohme

Lohme. Die Sperrung von Wegen und Feldrainen im Wald und auf freier Flur ohne Genehmigung ist unzulässig. Auch Golfplätze oder Landschaftsparks dürfen nicht eigenmächtig eingefriedet werden. Insbesondere, wenn örtliche Rechtsnormen, wie z. B. Bebauungspläne entgegenstehen.

Der Zugang zu Naturschönheiten wie der Jasmunder Bodden, Kreide- Geschiebeküste sollte Einwohnern und Besuchern auch ohne unzumutbare Um- und Abwege ermöglicht werden. Zunächst sollte geeinsam mit den Grundstücksbesitzern eine Lösung gefunden werden. Ist dies nicht möglich, sollte erforderlichenfalls das Betretungsrecht der Allgemeinheit mit den im Gesetz vorgesehenen Mitteln durchgesetzt werden, so wie es die Landesforstverwaltung für den Hochuferweg bei Lietzow androht.

Mehr dazu: Zum freien Betretungsrecht von Natur- und Landschaft vgl. §§ 25, 26 Naturschutzausführungsgesetz M-V via www.landesrecht-mv.de Der B-Plan Golfplatz Ranzow ist unter www.b-plan-services.de zu finden.

Guido Hoenig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leserbriefe Rügen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.