Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Schuster bleib bei deinen Leisten

Nach dem Landtags-Aus: Grüne schließen Wahlkreisbüros Schuster bleib bei deinen Leisten

Holger Klein aus Rostock

Rostock. Und das hätten mal auch die Grünen machen sollen, anstatt immer mehr auf Themen zu setzen, wie Windenergie und Alternative Ressourcen, dadurch steigende Strompreise für die Bevölkerung und Grüne-Politiker, die auch noch daran verdienen, wie Herr Windmühle, der Herr Jäger, so er bereits in einem Zeitungsartikel bereits tituliert wurde.

Sie sind nur durch die Fukushima-Katastrophe bei den Landtagswahlen überhaupt erstmal in den Landtag gewählt worden. Und die Japaner setzen trotzdem weiter auf Atomstrom.

Die Grünen sollten zusammen mit derm Freien Horizont und der Tierschutzpartei ein Bündnis eingehen, das ist ihr eigentliches Klientel, dort haben Sie vielleicht noch Zukunft.

Es reicht aber auch, wenn man aktiv die Tierschutzvereine vor Ort mal kontaktiert, damit man auch über deren Probleme Bescheid weiß.

Nicht alle werden gefördert vom Landwirtschaftsministerium wie das Tierheim in Schlage oder das noch jetzige Tierheim Rostock mit? 1,00 Euro pro Einwohner und das bleibt auch nach der Verlegung nach Schlage so.

Vielleicht sollten auch mal die anderen Kommunen in MV diesem Beispiel folgen und wenigstens 1,00 Euro pro Einwohner an ihre vor Ort tätigen Tierschutzvereine übrig haben?

Die Kosten sind enorm, aber die vermittelten Tiere werden es ihnen vielfach danken.

Ich persönlich unterstütze den Tierschutzverein in Güstrow mit Frau Lahl an der Spitze und den Kleinen Gnadenhof e.V., den das Ehepaar Klein, wie sind nicht verwandt noch verschwägert, sondern nur namensgleich, wunderbar führt und den Tieren weiter Hoffnung bzw. einen würdigen Lebensabend gibt, weil einige leider an Menschen nicht vermittelbar sind. Der Gnadenhof ist auch fast wie ein Hospiz für uns Menschen und wir sollten nie vergessen, das uns auch noch tierische Lebewesen auf der Welt begleiten.

Jetzt bin ich zwar etwas abgeschweift, aber das gehört auch einfach zur grüner Politik dazu, so wie ich sie verstehe.

Mit Machtgeilheit kommt ihr eh nicht weit.

Holger Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwarzenfeld/Berlin

Im Streit um eine Obergrenze für Flüchtlinge steuern Angela Merkel und Horst Seehofer nach wie vor auf Konfrontationskurs. Auf einer CSU-Klausur ist der CSU-Chef aber auch um Deeskalation bemüht.

mehr
Mehr aus Leserbriefe Usedom
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.