Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Nicht von Entbehrungen bemerkt

Eine Einzige? Nicht von Entbehrungen bemerkt

Die Aufzählungen der Entbehrungen sind nicht nachvollziehbar. Das sind überwiegend berufliche Aspekte mit zugegeben anlassbezogene zu bewältigende Kraftakte. So etwas gab es für z.B.

Rostock. Die Aufzählungen der Entbehrungen sind nicht nachvollziehbar. Das sind überwiegend berufliche Aspekte mit zugegeben anlassbezogene zu bewältigende Kraftakte. So etwas gab es für z.B. die Sicherheitsbehörden der Bundesrepublik Deutschland bereits in den 60er, den 70er und und und! Also nichts Neues.

Kein Angestellter bzw. Beamter des Landes, des Bundes stöhnt über Mehrarbeit, gestöhnt wird überwiegend über die versagende EU-Politik. Und wie kann man eigentlich Freiwillige und Ehrenamtliche zu irgendwelchen Aufgaben zwingen? Das ist doch der Widerspruch in sich. Mit dem Begriff Entbehrungen war gemeint, das jeder Bürger in seinem persönlichem Bereich Abstriche machen muss. Und das ist definitiv nicht der Fall.

 



Detlef Mühlberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Was für Entbehrungen?

Kann ich nicht mit dienen, aber mit vielen! Einfach mal die vielen ehrenamtlichen Helfer fragen, die zu unbezahlten Sozialleistungen genötigt wurden.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.