Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Aufgeräumtes Vorzeigecamp

Merkel besucht Flüchtlingslager in Türkei Aufgeräumtes Vorzeigecamp

Klaus Seegert aus Hagen

Hagen. Nach der Besichtigung des Vorzeigelagers wurde die positive Rolle der Türkei und ihre vorbildliche Flüchtlingspolitik betont. Da darf doch gefragte werden, warum die alle weg wollen, bevorzugt nach Deutschland.

Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum Merkel sich mit dieser peinlichen Inszenierung vorführen lässt - es müsste ihr doch eigentlich klar sein, dass ihr dieses "Nach-Dem-Rechten-Sehen" niemand ernstlich abnimmt und sie sich nur lächerlich macht.

Die Türkei wandelt sich gerade schrittweise in eine Diktatur unter der Führung Erdogans, mit allem was an Missständen dazu gehört und Merkel tut so als wäre da ein bisschen Smalltalk unter Freunden genug? Dazu wird dann dieses durchgescriptete Theater inszeniert und sie nimmt es jedenfalls nach meiner Beobachtung dankend an, ohne auch nur den Hauch ernsthafter Bedenken oder Kritik zu äußern.

Aber alles in Ordnung die Kameras sind auf eine lächelnde Bundeskanzlerin gerichtet, die inmitten der sauberen Kinder sich ablichten lässt. Die Kriegsflüchtlinge in Idomeni liegen derweil im Schlamm und Dreck.

Von Klaus Seegert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei ist erst seit Kurzem in Kraft. Nun will sich Kanzlerin Merkel mit anderen hochrangigen EU-Politikern ansehen, wie es funktioniert.

mehr
Mehr aus Politik-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.